Evangelisches Museum OÖ Rutzenmoos

Logo
Emblem
Direkt zum Seiteninhalt

KULTURPROGRAMM 2019
Geschichte aktuell




Donnerstag, 26. September 2019,           19.30 Uhr
 
 
 
Vortrag
 
 
„Man tut mich aus dem Vaterland um Gottes Wort vertreiben“
 
Die Auswirkungen der großen Salzburger Emigration auf Oberösterreich

 
 
Referentin:
 
Mag. Julia Kirchner-Stießen, BA, Salzburg


 
 
 
(Foto privat)


 
Ort: Festsaal Evangelisches Museum OÖ

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 4.April 2019,    19.30 Uhr








Referent:
Bischof Dr.Dr.h.c. Michael Bünker
Evangelische Kirche A.B. in Österreich

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Donnerstag, 6. Juni 2019,      19.30 Uhr
VORTRAG
Referent:
Pfarrer Mag. Thomas Hennefeld
Landessuperintendent der Evangelisch-reformierten Kirche in Österreich








Am 12. Mai 2019 starb Superintendent i.R. Mag. Hansjörg Eichmeyer im
80. Lebensjahr in der „Hoffnung auf eine fröhliche Auferstehung“ , wie er selbst formuliert hat
 
Wir trauern um Hansjörg Eichmeyer, den Gründer des „Evangelischen Museums Oberösterreich“
 
Der Vorstand und die MitarbeiterInnen des
Evang. Museums OÖ




Aus seinem Grußwort anlässlich der Eröffnung am  16. September 2000:

Gedenket der vorigen Tage
und habt acht
auf die Jahre von Geschlecht
zu Geschlecht
 
5.Mose 32,7
 
 
Geschichtsbewusstsein zu haben, das Wissen um ein Gestern, mit dem das Heute und das Morgen verflochten sind, gehört zu den Besonderheiten des Menschen, das ihn auch dadurch von allen anderen Lebewesen unterscheidet und abhebt.
 
 So geht es einem Museum nicht allein um Rückschau, sondern um ursprünglichen Sinn dieses Namens um eine „Studierstube und gelehrte Beschäftigung“, um ein Wissen über die Wurzeln des Glaubens, um den Weg Gottes mit der Kirche durch die Geschichte, aber auch um Gestalt und Aufgabe der „Gemeinschaft der Gläubigen“ heute und jetzt



Ich hoffe und wünsche, dass viele Menschen aus Nah und Fern dieses Museum als „Schule in neuer Gestalt“, als einen Ort interessanter und wichtiger Informationen erleben und auch persönlichen Gewinn daraus schöpfen

Dem Evangelichen Museum OÖ wurde 2016 der Oberösterreichische Volkskultur-Förderpreis des Landes Oberösterreich überreicht.
Zurück zum Seiteninhalt